Die Lärche als Heilmittel
Die Lärche wurde zum Baum des Jahres 2012 gewählt. Dies verwundert mich nicht, denn die Lärche ist ein heiliger Schutzbaum. Sie kann als Heilmittel zum einreiben oder auch in der Bachblütentherapie (Nr.19) zum einnehmen verwendet werden.

Lärchenharzbalsam
Hilft bei Hexenschuss, rheumatischen Schmerzen, ist durchblutungsfördernd
wirkt desinfizierend, wundheilend und schleimlösend

Inhalt
Lärchenharz, Perubalsam, Ringelblumen- und Johanniskrautöl, Bienenwachs, Kakao- und Sheabutter, Bachblüten

Achtung: Das Johanniskraut erhöht die Lichtempfindlichkeit der Haut, man sollte es nicht vor dem Sonnenbad benutzen.

Preis
sfr. 19.90 / 50gr.